View Single Post

schmerzbringer's Avatar


schmerzbringer
01.22.2013 , 08:34 AM | #45
Quote: Originally Posted by Sugandhalaya View Post
Weiterhin bezweifle ich, dass Ilum nach wie vor eine große PvP-Relevanz haben kann oder haben wird. dazu müsste nunmal einfach am Spiel an sich geschraubt werden, sonst erleben wir wieder nur Ruckel- und DC-Orgien auf Ilum. Ilum war damals nicht nur aufgrund des stupiden Spielprinzips tot (es war stupides abfarmen der zahlenmäßig überlegenen Seite...genauso wie bei WAR), sondern auch weil es technisch einfach ein Griff ins Klo war (und leider immer noch ist).
Hm, habe selber WARHAMMER gespielt und zwar volle 3 Jahre bis SWTOR herausgekommen ist. Ich teile so nicht ganz deine Auffassung, dass in WAR stets nur die überlegene Seite Spaß finden konnte. Sicherlich hat der Zerg letztlich alles für sich entschieden, soweit so gut. Ich weiß, aber nicht, ob du bis zum 2011 gespielt hast. Der Hauptstadtkampf war ein 24v24 Szenario. Und auch die Zugänge zu den den open pvp Gebieten war zum Teil beschränkt. However, konnte man sich auch gut gegen den Zerg behaupten um Ruf zu farmen. Wer also mit einer guten Gruppe eine Burg verteidigt hat, konnte manchmal deutlich mehr Ruf farmen als der Angreifer, was mein Shami sehr sehr gerne gemcht hat, bis es generft wurde. Da das OPVP- Design so gestaltet war dass an verschiedenen Fronten gekämpft wurde, konnten auch kleine Gruppen durchaus ihren Ruf erhalten. Am Ende hat sicherlich der Zerg die Hauptstadt des Gegners erreicht.

Es ist ein Irrglaube, dass nur der Zerg Spaß hat. Gute kleine Gruppen konnten verschiedene Punkte halten und die Gegner durch das Gebiet jagen.

Und genau dieses Design fehlte in SWTOR. Ich könnte die Zuständigen dafür immer noch in ewige Verdammnis schicken. Ein opvp Design verlangt eine Aufgabe. Und ein gutes opvp-Design verlangt auch, dass die Entwickler sich Gedanken darüber machen, wie man mit der Zergproblematik umgeht. ich weiß, es ist nicht leicht. Aber WAR hatte es meiner Meinung nach gut umgesetzt.

Aber es hat soviel Spaß gemacht, relativ flüssig mit 100. Leuten zu spielen. Klar, Daumenkino gab es auch in WAR, aber das ist nichts im VErgleich zu Illum. War ist eni schönes Spiel gewesen, was überdurchschnittlich auf PVP zugeschnitten war.

Aber ich glaube kaum noch, dass es AAA PVP-Spiele geben wird, die langfristig Spielerzahlen weit über einer Million realisieren können. Eigentlich ist es mir auch egal, wieviele spieler es sind. Prinzipiell gilt halt nur, je mehr Spieler, desto eher bekommen wir neuen Content. Und in WAR ist neuer Content zwischenzeitlich fast so selten wie in SWOTR. Und schon jetzt schafft es BW nicht mehr den versprochenen 6 Wochen Takt einzuhalten. Ja, ja, Weihnachten, blubb.

Denn es gibt eben nur wenige eingefleischte PVP-Spieler, die über die normalen Unzulänglichkeiten eines JEDEN MMO langfristig hinwegsehen. Und Todesthreads, die ich hier lese, lese ich überall. Was wurde denn in WAR beklagt.

a) Bugs und buggy,
b) Klassen unbalanced, mimimimimimi,
c) Lags und Daumenkino,
d) Die Zergproblematik
e) die z.B. der Stufen 80 Gear Buff mimimimim unfair.
f) kein neuer Content
g) langweilig, wiederholt sich alles
h) unfähige Mitspieler.


Nein, vom PVP Aspekt her war WARHAMMER Lichtjahre besser als SWTOR. Allerdings war SWTOR nie als PVP Spiel konsipiert. Was mich aber immer noch auf die Palme bringt, ist die Inkompetenz der Entwickler, Illum so versaut zu haben. Denn Illum war für mich persönlich als auch PVP-Spieler eine Kaufentscheidung. Hier wurden wir Spieler getäuscht. Denn Illum war seit dem Release nicht spielbar. Aber schon klar, so etwas konnte man nicht wissen.

Im übrigen, falls ein Schlaumeier jetzt fragt, warum ich nicht mehr WAR spiele, weil es sich eben nicht mehr genug schnell entwicklet. Ich habe 5 Jahre Daoc und 3,5 Jahre WAR gespielt. Ich mag eben schon ab und an was NEUES. Daher spiele ich Swtor. Und das schon immer 13 Monate und es macht noch Spaß. Allerdings hoffe ich jetzt wieder auf Illum, auch wenn ich keine hohen Erwartunge mehr habe. Ich glaube nicht, die Engine bietet die Möglihkeiten für Massenschlachten.