View Single Post

FCEnergie's Avatar


FCEnergie
01.09.2013 , 02:28 AM | #6
Ich spiele auch seit längeren einen Fronti als DD im PVE als auch PVP. Was der werte Vorredner da sagt kann ich nicht alles gut heißen. Zum ersten ist deine Hochenergiezelle sicherlich bei der Taktikerskillung richtig aber es geht um die Angriffsspeziskillung und da ist nun mal die Plasmazelle zu nehmen . Ich habe schon einiges probiert und bin der Meinung, dass für meine Spielweise, Kampferöffnung auf Range und danach Nahkampf eine Hybridskillung am besten ist. Iich nutze eine 10/6/25 Skillung. Einerseits nutze ich die Rüstungserhöhung, Schadenserhöhung und die Zielgenauigkeitserhöhung aus dem Tankbaum, daneben die Kriterhöhung vom Taktiker plus Rüssidurchschlag und im eigentlichen Baum nutze ich halt bis zur vorletzten stufe. Dabei lasse ich die Ausdauererhöhung, das Nachtvisier, Entmagnetisieren und das Reflexschild weg. Dazu das Rüssiset vom Gefechtstechniker!!! Nicht zu vergessen das Equipe auf DD abzustimmen, d.h. ca. 35% Krit, min 75% Woge, ca. 100% Präzi und den Rest auf Angriffskraft. Ausdauer ist net wichtig also Modifikationen und Verbesserungen immer nach krit, woge, präzi und angriffskraft aussuchen. Mit Schnelligkeit habe ich noch keine Experimente gestartet. Beim Thema Auffwertungen scheiden sich die Geister. Ich habe momentan welche mit Zielgenauigkeit verbaut für PVE da dadurch auch der Krit und Bonusschaden gestärkt wird. Habe aber auch ein Set mit Angriffskraft und Ausdauer was halt nur den Bonusschaden erhöht, nutze ich für PVP.
Vorteil: Höhere Rüstungswert, hoher krit, der Hauptangriff Effektivschuss gestärkt (krit, schaden), konstant hoher Schadensoutput mit weniger Schadensspitzen wie etwa ein Revo
Nachteil: Ist man Übermütig geht einem schnell die Mun aus , man besitzt keinen CC und viele denken Fronti = Tank (ist mir in Fp schon oft passiert!) und was ich persönlich schade finde der Aufruhrschlag geht nur auf 4m da wären mir 10m lieber
Wenn du noch Fragen hast einfach melden!