View Single Post

mrphstar's Avatar


mrphstar
01.08.2013 , 05:30 PM | #12
Kann grad nicht nachvollziehen, warum in manchen Augen der 16er schwerer sein sol als der 8er.
Es ist einfach reine Mathematik, dass wenn alle relevanten Faktoren der Mechanik verdoppelt werden(und dem ist ja bei nahezu alle Encountern fast so), es für dem Einzelspieler betrachtet deutlich einfacher ist.

Ein "Fehler" oder falsche Spielweise eines 1/16 der Gruppe fällt halt einfach nicht so stark ins Gewicht als das Fehlverhalten eines 1/8.
Amders gesagt: 7 DDs können einen DD der unter seinen DPS-Möglichkeiten bleibt einfacher ausgleichen, als 3 DDs
Und das dies einige, gelinde gesagt, nicht ganz so gute Spieler dies auch zu nutzen wissen, durften wir schon öfter in Erfahrung bringen, wenn ich 16er Stammspieler in einen 8er Randomraid eingeladen habe, welche die aktuelle OP("damals" noch Denova Hm) im 16er auf farmstatus hatten.
Diese waren nachweißlich der häufigste Grund. weswegen wir plötzlich an Encountern, die seit Monaten clear waren, scheiterten. Sei es durch deutlich unter den Normen der Klasse und Equip liegenden DPS bis hin zu groben Fehlern gewesen.
Sicher gibt es in beiden Modi solche und solche Spieler. Ich kann aber nur sagen, dass dies keine Einzelfälle und Wiederholungstäter waren. Heißt jetzt aber nicht, dass 16er Spieler grundsätzlich schlechtere Spieler sind als 8er. Nur können sich die schlechteren im 8er nicht so leicht verstecken

Es mag für den Raidleiter schwerer sein, weil wir noch mehr Spieler koordnieren und mehr Informationen aus mehr Richtungen auf dem Schirm haben müssen. Aber an dieser Stelle hört es dann meist auch fast wieder auf.
Nichtmal die Bossmechaniken ändern sich signifikant von 8er zu 16er.

Wo also soll der Bedarf (bis auf das "Feeling" vllt) bzw. der Anreiz an einem 16er noch liegen?
Weil man mal WoW mit 40er Raids gespielt hat und es deshalb gewohnt ist? Ich persönlich hab das nicht, und mir reicht der 8er fürs "Feeling" vollkommen.(Den Vergleich 16er/8er kann ich jedoch durchaus aus pers. Erfahrung ziehen)

Der Wettbewerb zwischen den Gilden ändert sich daher aus meiner Sicht von 8er zu 16er nicht und findet höchstens noch auf Raidlead-Ebene und manchen "Schlüsselpositionen" statt, wer die größere Masse an Leuten besser einzusetzten und zu koordinieren versteht.

Langeweile aufgrund fehlendem frischen Contents kommt bei erfolgreichen Gilden in diesem Spiel sowieso auf, da ändert auch die doppelte Anzahl an Leuten nichts dran.

Auf der anderen Seite kann ein 8er Raid ein deutlich familiäreres und persönliches Gefühl mit sich bringen, was mit Sicherheit auch viele und mich wiederrum eher anspricht. Das verhält sich hier wie im realen Leben auch: Je mehr Leute in einer "Führungsposition" in meiner "Verantwortung" liegen, desto weniger kann ich auf jeden einzelnen und seine Wünsche eingehen
Für mich persönlich ist bei MMOs halt der soziale Aspekt mindestens im gleichen Maße relevant, wie das Spielerlebnis selbst und daher ein klares Pro für den 8er Raid. In einem 16er kann ich einfach nicht das Verhältnis zu meinen Mitspielern auf der Ebene pflegen, auf der es im 8er möglich ist.

Auf der anderen Seite stehen mehr Koordination wärend des Raids und vorallem mehr Organisation drumherrum als Contra beim 16er. Und das für den unterm Strich gleichen "Nutzen".
Da kann man sich nur noch fragen: WARUM?