View Single Post

roestzwiebel's Avatar


roestzwiebel
12.21.2012 , 11:05 AM | #52
Quote: Originally Posted by Magira View Post
Nur, einen vernünftigen Grund warum es überhaupt Gear Unterschiede gibt hab ich hier in diesem Forum noch nie gelesen. Die meisten kommen halt von WOW, da war das auch so, und fertig. Einige versteigen sich sogar zu Aussagen, das Gear Unterschiede erst ein MMO ausmachen, andere argumentieren mit ihrer in ihr Gear gesteckten ARBEIT (in einem SPIEL!).

Für jemanden wie mich (komme von Guild Wars) schaut die Welt genau andersrum aus: Hat einige Zeit gedauert, bis ich überhaupt begriffen hatte, daß eine Rüstung neben einem anderen Aussehen auch sonst immens Vorteile gewähren kann. Und sorry, erfreut war ich ob dieser Erkenntnis sicher nicht.
Klassische MMOs (und dazu zählt auch SWTOR, genauso wie WoW, ja - auch DAoC, selbst wenn das viele gern abstreiten, EQ, etc.) setzen auf das Rollenspielkonzept. Man levelt einen Charakter, dabei wird dieser immer "stärker und mächtiger". Dieses Prinzip ist auch in vielen Singleplayerspielen vorhanden, wo es ebenso starke Ausrüstung zum Sammeln gibt.

Hier geht's jetzt nicht darum, das Gutzuheißen: Aber, es ist nunmal ein Prinzip, wie MMOs langfristig funktionieren, denn sie setzen auf das stinknormale Belohnungsprinzip. Klar streiten viele Leute die Tatsache ab, dass sie nur wegen EPIXXX!!11 zocken. Ist ja auch völlig richtig, die wenigsten werden dies sicher nicht nur deswegen tun. Es ist jedoch eine Komponente, die zumindest unterbewusst anspornt. Man möchte den Charakter verbessern - klar, dies wirft gerade was PvP betrifft gerne Fragen auf, teilweise durchaus auch zu Recht. Man wird es auch nicht nur in Gear fassen können. Bspw. in DAoC hatte man anstatt Gear eher zusätzliche Fähigkeiten, die durch Zeitaufwand freigespielt wurden und damit einen Vorteil boten (zusätzlich zum Gear, was aber von den Basics her erstmal einfacher zu beschaffen war, wobei auch hier Min/Maxing mit selteneren Items Vorteile bot - ich sag nur ML10 Petproc-Waffen, was weiß ich nicht alles..). Diese Fähigkeiten sind im Prinzip das gleiche wie neues / besseres Gear, nur in anderer Verpackung / Aufmachung.

Jedes MMO bietet also irgendwelche Features im Endcontent, die motivieren sollen, bei der Stange zu bleiben. Hier ist es natürlich auch wichtig, eine gewisse Balance zu halten, damit es nicht zum Asia Grinder verkommt. Ich persönlich finde, dass gerade aktuell dieses Verhältnis in SWTOR sehr gut und ausgeglichen ist, da man mit relativ wenig Zeitaufwand an sehr gute Ausrüstung kommt (T4). Die neuen Items sind wirklich ein minimaler Unterschied zu diesem Gear und entscheiden nicht über Win oder Loss einer WZ.

Natürlich, um beim Thema zu bleiben: Wenn tatsächlich ein Team aus Rekruten gegen 8 WH+ equippte Leute antritt, wird das Gear schon viele Nachteile aufbieten. Aber das passiert eben nicht so extrem oft, wie man es sich gern einbildet. Denn der Gegner bekommt auch gern mal die 11-14k Leute "geschenkt", außerdem ist man ja nicht lange im blauen Gear unterwegs. Allein wenn man abends spielt ist man nach max. einer Woche nahezu vollaugestattet (und hierbei gehe ich von minimaler Spielzeit aus - Vielspieler sind da mittlerweile noch viel schneller equippt). Durch Vermächtnisgear ist es weiterhin auch einfacher, für Twinks Equip vorzubereiten. Das ist kaum in irgendeinem anderen Spiel möglich. SWTOR hat sich da (man beachte die Anfangszeiten mit den Randomkisten) extrem gebessert.

Guild Wars ist ein Sonderfall. Es geht einen anderen Weg, einige mögen es, viele nicht. Zwar wird hier zwar gern gewettert über die Itemspirale, dennoch ist laut Umfragen für viele die fehlende Möglichkeit seinen Char weiter auzustatten eine Sache, die sie an Guild Wars nicht mögen. Ist halt etwas paradox, obwohl scheinbar ja viele dagegen sind

Gear soll nicht ALLES ausmachen - aber aus Betreibersicht ist die "Karotte" ein einfacher Weg, an die Urinstinkte aller Jäger und Sammler anzuknüpfen.