View Single Post

Kelremar's Avatar


Kelremar
12.11.2012 , 08:54 AM | #32
Habs gefunden, es war General Manager Bromberg... bei dem könnten sie sich damit rausreden, dass er keine Ahnung hat wovon er spricht ^^
Quote:
buffed: Viele Leute befürchten, dass aus dem Free2Play-Modell schnell ein Pay2Win-Modell werden könnte ...

Bromberg: Ja, darüber habe ich viel gelesen.

buffed: Was denkst Du darüber?

Bromberg: Wir würden natürlich niemals etwas tun wollen, das dem Spiel schadet. Die Antwort ist also ganz klar: Nein, wir werden das Spiel nicht zu einer Pay2Win-Angelegenheit machen. Wenn man sich eine Skala von Abo-Modell bis Pay2Win vorstellt, dann muss man da natürlich die richtige Balance finden. Es gibt naheliegende Angebote wie kosmetische Gimmicks oder Dinge, die den Komfort steigern. Und dann gibt es Möglichkeiten, mit denen gerade neue Spieler vielleicht etwas Zeit einsparen können, indem beispielsweise das Leveln etwas flotter vonstattengeht. Das ist nichts Schlimmes und weit entfernt von Pay2Win - das würden wir niemals tun.
Quelle: http://www.buffed.de/SWTOR-Star-Wars...tches-1017839/

Und dann finde ich, dass es auch folgender Aussage widerspricht:
Quote:
Der zweite wichtige Grundsatz ist, dass das Spielerlebnis der Abonnenten in keiner Weise getrübt werden darf. Alle von euch, die immer noch monatlich für das Spiel zahlen, werden das gewohnte Spielerlebnis weiter in vollem Umfang genießen können. Außerdem wollten wir sichergehen, dass Abonnenten sich nicht gezwungen fühlen, irgendetwas im Kartellmarkt kaufen zu müssen, um im Spiel konkurrenzfähig zu bleiben.
Quelle: http://www.swtor.com/de/blog/entwick...es-spielmodell

Man hat nun die Wahl 20 Tage lang (wenn die Rechnung hier im Thread stimmt) Flottenauszeichnungen zu farmen um die neuen Weltraum-Missionen machen zu können oder man zahlt 1300 Kartellmünzen und kann sofort anfangen.

Ja, es ist nur ein Minispiel. Ja, man kann argumentieren, dass es hier keine Konkurrenzsituation gibt - und dies war sicherlich das entscheidende Argument für BioWare, um es intern zu rechtfertigen. Es fühlt sich trotzdem falsch an, dass BioWare so schnell versucht herauszufinden wie weit sie Richtung P2W gehen können, bevor zu viele Spieler protestieren.