View Single Post

Booth's Avatar


Booth
12.09.2012 , 05:49 PM | #24
Die Berufswahl hängt vor allem davon ab, was Du damit machen willst. Wenn es darum geht, Dir selber einen besonderen Mehrwert zu gönnen, den Du ab Lvl50 hast... muss man sagen... ist kein Beruf wirklich "nötig" - man kann eigentlich alles über Einkauf abdecken. Wenn es Dir vor allem darum geht, schnell, effektiv und mit möglichst wenig Aufwand Einnahmen in Form von Credits zu generieren, würde ich Dir eher drei Sammelberufe empfehlen, und die Mats dann zu verkaufen. Bioanalyse, Archäologie (jeweils die Stufe 6-Ressourcen), Unterwelthandel (das lila Stufe-6-Material = mand. Eisen), Hacken (ebenfalls das lila Stufe 6-Material = Neuralaufwerter) gehen zur Zeit ganz gut.

Wenn Du einen Beruf wählen möchtest, um mit dem "richtigen" Craften als wesentlichen Teil des Handelssystems zu beginnen, isses eigentlich egal, mit welchem Beruf Du beginnst. Zwar kann man mit Kunstfertigkeit zZ wirklich nicht besonders viel an Umsätze ab Level50 generieren... aber für einen Anfang isses eigentlich OK. Wer gerne intensiver craften möchte, wird sowieso im Laufe der Zeit mehrere Chars mit verschiedenen Berufen spielen. Die Baupläne die den meisten Umsatz versprechen, gibt es eigentlich für alle Berufe vorwiegend im Endgame... also da wäre es dann ziemlich von Vorteil in Operations reinzulaufen. Gerade in den ersten Wochen als Crafter macht es meines Erachtens sowieso Sinn, reichlich im Level-Bereich (also 10-49) zu craften und ins Handelshaus zu stellen. Und das geht mit Kunstfertigkeit auch in ordentlichem Maße. Kristalle, Verbesserungen, Schilde, Generatoren, Hefte... verkauft sich im Levelbereich alles ganz ordentlich.
"Look, everybody always figures the time they live in is the most epic, most important age to end all ages. But tyrants and heroes rise and fall, and historians sort out the pieces." (Jolee Bindo)
"HOOTINI!" (an unknown Jawa)