View Single Post

Isnogut's Avatar


Isnogut
11.06.2012 , 07:23 PM | #19
Ich mag auch Ahsoka. Der Grund ist aber etwas komplexer, als meine bisherigen Vorposter schrieben. Keiner hat nur ansatzweise erwähnt was die Persönlichkeit von Ahsoka verkörpert. Scheinbar hat keiner aufgepasst bei den Interviews über die Serie. In Ahsoka treffen sich alle ursprünglichen Eigenschaften von Anakin und Obiwan. Sie dient als Bindeglied zu den beiden und wie der Bruch enstehen sollte. Das Konzept dieser Protagonstin ist uns die Gedankenwege auf direktere Art der beiden Helden näher zu bringen. Und das war auch der Grund, warum Lucas diesen Charakter doch noch mit ins Boot nahm. Ahsoka ist übrigens nicht auf seinem Mist gewachsen!

Was mit Ahsoka passiert kann ich nichtmal grob einschätzen. Manchmal denke ich, ja sie wird umgebracht, spätestens bei Order 66. Und wiederum denke ich, sie überlebt und es wäre toll, wenn sie als ältere Frau auf Luke treffen würde in einer Sequel, die es wert wäre Star Wars genannt zu werden und dieser Romanschund ab Thrawn ungültig erklärt wird. Yuuzhan Vong und dieser "Neue Republik" Mist ist alles andere als Star Wars. In keines dieser Romane oder Comics kam bei mir nur ansatzweise ein Gefühl von Star Wars auf. Timothy Zahn's Thrawn war da anders. Es war Star Wars mit tieferem Einblick.

Nunja, ich kann also nur das schreiben, was ich gerne sehen würde was mit Ahsoka passieren könnte:
Tragischer Fall ab Order 66, Exil, Jahrzehnte später Treffen mit Luke Skywalker.

Noch etwas zur Serie TCW TAS:
Laut LA sollen die Geschichten erwachsener und ernster werden, die Serie soll mit ihren Zuschauern erwachsen werden. Auch hier hat man diese Änderung bei Ahsoka personifiziert.
VIelleicht mögen so wenigen Ahsoka, weil sie wichtige Screentime von Anakin und ObiWan einnimmt. Mich persönlcih ärgert es, dass Anakin bei Weitem viel zu kurz kommt. Ich sehe immer noch nicht seine schleichende Verwandlung vom herzensguten, mitfühlenden Jungen zur diabolischen Maschine. Vielleicht ist Ahsoka einfach zu omnipresent und lässt seine persönliche Entwicklung nicht zu. Andererseits sage ich, Anakin und ObiWan haben 3 abendfüllende Filme bekommen, ihre Zeit als Hauptdarsteller ist in dieser Serie vorbei. Ahsoka ist IMHO eine viel komplexere Persönlichkeit als die beiden. Euer Hass auf sie kann nur damit erklärt werden, dass eure "Lieblinge" nur noch Statisten sind. -Versteht das jetzt bitte nicht als Angriff, so ist es keineswegs gedacht. Ich bin da selber zwiegespalten, ich binde den Namen des Franchises nicht an die Hauptdarsteller, sondern an der Authentizität. Eben aus diesem Grund kann ich mich mit manchen Romanen und Comics gut anfreunden, während andere einfach nur Müll in meinen Augen sind.