View Single Post

Sefanas's Avatar


Sefanas
11.01.2012 , 05:45 AM | #118
Quote: Originally Posted by Morbio View Post
Mal meine 2ct zu dem Thema:

Homosexualität kannten schon die alten Griechen und Römer. Dort gehörte es sogar zum guten Umgang, neben dem Eheweib ggf noch einen schnucken Jüngling zu verführen.
Bißchen offtopic, aber da kann der Historiker in mir nicht anders.

Es ist immer schwer über das Thema Homosexualität in der Antike zu sprechen. Das was wir heute als Homosexualität bezeichnen, deckt sich nicht mit dem ,was Römer und Griechen darunter verstanden. Von daher ist die Aussage, Homosexualität sei in der Antike normal und akzeptiert, falsch

Ws verstehnen wir landläufig heute unter homosexuell? Ein erwachsner Mann schläft mit einem anderen, oder eben Frau-frau. Das war in Rom aber keineswegs so normal, sondern wurdre sogar verabscheut ( wenn ein erwachsener freier Mann mit einem freien Mann Sex hatte, bei Sklaven oder anderen Machtverhältnissen war es anders )

Noch schlimmer wars mit Lesben. Sexualität war etwas männliches, Sex zwischen zwei Frauen, Sex ohne einen Mann war für die Römer undenkbar. Je nach Sexualpraktik nimmt ja auch da eine Frau eine aktive, die andere die passive Stellung ein. Die aktive Rolle beim Sex stand aber nur Männern zu. Eine Lesbe, die die aktive Rolle einnahm, also sich die Stellung des Mannes anmasste, war ein absolutes Unding und keineswegs akzeptiert