Thread: D M G *grins*
View Single Post

EilahFinn's Avatar


EilahFinn
09.21.2012 , 02:12 AM | #28
Quote: Originally Posted by Dommz View Post
*seufz*
Wie dem auch sei, ich weiß nicht wieso ihr euch alle so aufregt? Jeder gute DD gibt doch nen f"ck auf nen win wenn er einfach nur ungestört zergen kann, und jetzt versucht mich BITTE nicht vom Gegenteil zu überzeugen, weil das glaubt euch eh keiner.
-pvp - stammgruppen - vorstellung:

Ich habe bereits in einem anderen thread dazu geschrieben, daß der dd eine Hauptaufgabe erfüllen muss.
Damage fahren.
Er soll natürlich nicht das taktische Ziel aus den Augen verlieren; aber woran wird der dd gemessen - was wollen mitglieder einer Stammgruppe bei einem dd sehen?
Damage.
Und womit? Mit Recht.
Er ist für den Zerg da. Diese Aufgabe hat er zu erfüllen. Maximal. Kompromisslos. (Taktisches Ziel im Auge behalten - dann weiterpowern). Druck machen über Max-output - nicht schön - vllt. anspruchslos - aber notwendig -

Die Chirurgen- und Taktikeraufgaben übernehmen andere Klassen und SpeccVarianten einer dd-Klasse.
Aber doch nicht der Smasher oder sonstige aoe-dd.
Die machen Druck und noch mal Druck über den Schaden. Das ist ihre Aufgabe.
Die Feinheiten (Stabben, Stealthen, Singeltargetdestruction, Unterbindung, Störangriff, Entlastungstap etc.) übernehmen andere, nämlich die, denen besondere Skills für die Erfüllung dieser anspruchsvollen und gripsfordernden Aufgaben immanent sind.

Ich spiele am liebsten den Wachmann-Wächter.
Den will aber keiner in den Rated haben.
Der fährt nicht den Damage eines Fokus-Wächters.
Es will auch keiner den Unterstützungsheal eines Wächters.
Das ist nicht seine Aufgabe.
Damit habe ich mich abgefunden.
Aber ich verurteile doch nicht die DD, die dem Zerg fröhnen.
Der output 1000k bewirkt doch etwas (höhere Gegnerdowntime oder respawn rate. gestresstere Heiler (Gegner^^)). Diese Druckwelle muss der Rest der Gruppe zu nutzen wissen.
(Das soll aber keine Entschuldigung dafür sein, nicht wenigstens ein Mindestmaß an taktischem Überblick zu bewahren)