View Single Post

ChrisRaven's Avatar


ChrisRaven
09.10.2012 , 07:45 AM | #34
1. Coruscant – Stadtplaneten und futuristische Großstädte treffen meinen Geschmack an Science Fiction ganz gut. Kennt jemand Asimovs Stahlhöhlen?
2. Taris – Das postapokalyptische Setting gefällt mir ebenfalls sehr gut. Alte, überwucherte Ruinen, überall knarrt es...
3. Nar Shadda – Siehe 1.
4. Corellia – Siehe 1., könnte aber mehr Abwechslung vertragen.
5. Ord Mantell – Kein Planet, um dort Urlaub zu machen. Aber der richtige Einstieg für eine bodenständige Soldatenkarriere oder um sich als Schmuggler das Schiff klauen zu lassen.

Mein Hassplanet ist Hoth. Man wird recht schnell schneeblind und findet dort eigentlich nichts spannendes. Und trotz der angeblich lebensfeindlichen Umwelt (wird auch in Episode V erwähnt) gibt es dort Massen an Tierherden. Schon klar, dass man bei Star Wars nicht den naturwissenschaftlichen Maßstab anlegen darf, aber Hoth ist da schon arg unglaubwürdig.

Tatooine ist zwar grundsätzlich ganz hübsch, aber nur Sand ist auch nicht abendfüllend. Größere Städte oder ein Huttenpalast würden den Planeten deutlich aufwerten. Und dafür, dass der Planet einer der wichtigsten in den Filmen ist, ist das Geschehen dort ziemlich lau.

Alderaan ist ja eigentlich ganz nett, aber für mich persönlich zu gewohnt. Ich mein, ich komm aus Österreich – ich seh Alderaan, wenn ich aus dem Fenster schau.

Generell könnten neue Planeten durchaus etwas mehr außerirdisch sein.
Vanjervalis Chain (RP-PvE)
Rhaven – Kommando | Enathan – Jedi-Wächter | Nakamoto – Revolverheld | Ivanya – Söldnerin