View Single Post

NucleusTRV's Avatar


NucleusTRV
07.16.2012 , 03:54 AM | #2
Es ist wohl eher eine Frage der Klasse (wenn man so will) und vorrangig des Spielstils und des Equips.
Ich selbst spiele alle drei Heilklassen und habe im Laufe der Zeit ein bisschen Erfahrung gesammelt.

Die Klasse, sofern man in solchen Maßen denken will, bestimmt, ob Du eher ein unterstützender Gruppenheiler (so sehe ich z.B. eher den Hexer) oder, wie im Fall des Sabos, eher ein Singletarget-Heiler bist.

Jetzt ist dann auch entscheidend, wie Dein Heiler auf bestimmte Situationen reagieren können soll. Soll er lieber konstant mehr Heilung raushauen bei selteneren Krits, oder lieber öfter Burst-Heilung für brenzligere Situationen parat haben, die er mit häufigeren Krits verwirklicht?

Mein Main-Char ist ebenfalls ein Sabo-Heiler.
Lange habe ich ihn mit etwa 30% Kritchance gespielt und war abartig im Wogencap (79%). Letzetres macht über 75% überhaupt keinen Sinn mehr. Dabei habe ich, da ich vorwiegend eben auf Angriffskraft und Woge gesockelt habe, permanent hohe Nonkrits rausgehauen. In brenzligen Situationen hat man so aber schnell mal das Nachsehen, wenn kein Burstheiler mit dabei ist.

Spätestens mit einem gewissen Gearlevel erreichst Du dann jedoch den Punkt, an dem Du wirklich umdenken solltest. Die Woge ist im Cap und weiter darauf zu bauen verschenkt sehr viel Potential. Im Moment bin ich bei ca 38% Kritchance, ca 75% Woge und um die 715 Bonusheilung und fahre sehr gut damit. Besonders in der letzten Phase bei Kephess im Dnova HM kommen Dir und den Tanks die Krits zugute.

Zum Thema Schnelligkeit:
Auch die kann ab einem gewissen Gearlevel, anders als ich früher glaubte, durchaus Sinn machen - zumindest mehr Sinn als das Wogencap zu penetrieren.
Collecting Bounties for
E N D G E G N E R @ T 3 - M 4
Gildenthread