View Single Post

MathewDarkwater's Avatar


MathewDarkwater
06.11.2012 , 06:48 AM | #82
Quote:
Stellt sich bei mir nur die Frage.. wird das Limit der maximalen Charakterzahl auf einem Server dann mit den 'Superservern' auch angehoben oder bleibt es bei mickrigen 8 Plätzen?
Aktuell gibt es noch keine Unterscheidung von "Server" und "Superserver", wobei mir die Unterscheidung noch nicht ganz leicht fällt. "Superserver" hört sich im Augenblick nach einem von drei Möglichkeiten an...


a) Es ist nur virtualisierter Server, d. h. man stellt dem virtuellen Server einfach mehr Ressourcen zur Verfügung und schon "hält" er eine grössere Belastung an Spielern aus, allerdings nur bis zum Erreichen des Flaschenhalses (siehe Punkt c). Würde z. B. die Anzahl von Spielern rein von der Bandbreite der Anbindung abhängen (doofes Beispiel, aber dies nur zur Verdeutlichung), dann wäre eine Erhöhung der Ressourcen schlicht und ergreifend größtenteils ergebnislos.


b) Man meint ein (evtl. cluster-basiertes) verteiltes Servermodell in Hinblick auf die Server. Aus pragmatischen Gründen werden die Mitglieder eines solchen Clusters in der Regel zusammen gewartet, bzw. teilen sich unter Umständen (siehe Punkt A) virtuelle Ressourcen aus einer Quelle. Für den Spieler macht dies keinen großen Unterschied, höchstens für die Gruppensuche per Finder-Tool. In so einem Fall würde sich die potentiell mögliche Anzahl an Spielern allerdings nicht vergrößern, da jeder Server im Cluster eigenständig läuft.


c) Man kombiniert die fixen Umgebungsvariablen eines Servers mit einem anderen, und zwar nicht nur im Hinblick auf die Ressourcen, sondern auch im Hinblick auf die Serveranwendung. Aus zwei Umgebungen werden eine gemacht, wobei die physikalischen Ressourcen miteinander addiert werden. Das kann - muss aber nicht zwangsweise - potentiell höhere Spielerzahlen begünstigen. In der Praxis hängt es allerdings von der Implementierung ab.

Es ist gut möglich, dass die Serverressourcen (RAM, CPUs, Netzwerkanbindungen, etc.) in diesem Falle NICHT den Flaschenhals darstellen. D. h. Milchmädchenrechnungen sind nicht einfach anwendbar. In so einem Falle könnte +200% mehr Ressourcen nicht zwangsläufig auch auf +200% mögliche Spielerzahl hinauslaufen.


Aber mal was anderes: Wer sagt Euch, dass mit diesem Kommentar nicht einfach die Umgestaltung der Serverlandschaft durch die kommenden Charaktertransfers gemeint ist? Im Artikel selbst lese ich nur etwas davon, dass Umzüge nach Server mit potentiell höherem Bevölkerungslimit geplant sind. Alles andere ist Spekulation.^^
'Braucht man doch nicht... geht auch ohne...!' ^^