View Single Post

Timo's Avatar


Timo
04.12.2012 , 08:30 AM | #30
Quote: Originally Posted by Zertheron View Post
Ich hatte mir die Story bisher immer folgendermaßen erklärt: Die Jedi symbolisieren das Gleichgewicht (ähnlich dem chinesischen Daoismus, der einigen Ansichten der Jedi recht ähnlich ist). Sie versuchen, in Harmonie zu leben und dem Willen der Macht zu folgen. Die Sith sind dagegen eine Störung in der Macht - sie versuchen, deren Kräfte zu unterwerfen und für ihre egoistischen Ziele zu nutzen. Mit der Tötung des letzten Siths (Palpatine) beendet Anakin die 6000(?) jährige Störung der Macht durch die Sith und bringt Gleichgewicht in die Galaxy. Anakin hätte dies schon früher tun können (in EP3), hat die Prophezeiung aber letztendlich erfüllt.
Sign, genau so stelle ich mir das auch vor.

Quote: Originally Posted by desercitus View Post
Die Frage, die sich mir hier stellt, ist die: Natürlich wird die Dunkle Seite immer danach streben, die Helle zu vernichten, den Krieg zu entfachen, aber bedeutet das Streben allein schon den Sieg? Wird die Helle Seite nicht währenddessen ebenso versuchen, die Dunkle Seite zu bekämpfen, wo immer es geht, Frieden zu säen, die Galaxis zu ordnen?
Vom Krieg profitiert nur die dunkle Seite, nach deiner Theorie wäre die helle Seite immer der verlierer weil sie sich gegen die dunkle Seite wehren muss, es ist ja nicht umsonst so das zu kriegszeiten viele jedi der dunklen Seite verfallen.

Quote: Originally Posted by desercitus View Post
Das wollte ich so nie sehen. Natürlich ist die Dunkle Seite korrumpierend, aber sie scheint doch sehr natürlich zu sein. Aus dem Kodex der Sith und dem der Jedi lässt sich ableiten, dass Leidenschaft und Gefühle zur Dunklen Seite leiten, weshalb die Jedi sich der völligen Emotionslosigkeit verschreiben. Geht es noch unnatürlicher?
Als die Jedi angefangen haben den Umgang mit der Macht zu lernen werden sie irgendwann festgestellt haben dass Leidenschaft nicht wie bei normalen menschen einen korrumpierenden Effekt hat. Aufgrund de Tatsache das die dunkle Seite der Macht die Natur ihrer Anwender verändert, und sie zu grausamen Machtbessesenen Mördern macht, ist doch schon eine widernatürlichkeit gegeben.

Quote: Originally Posted by desercitus View Post
Gefühle, Leidenschaft, leider auch Krieg, all das ist im tiefsten Wesen menschlich und damit auch natürlich. Die Jedi unterdrücken konsequent wesentliche Bestandteile der menschlichen Natur, um somit Einfluss auf die Natur zu nehmen.

Die Jedi sind sich der Gefahr der dunklen Seite bewusst, mit der Gabe der Macht kommt auch die Verantwortung, wer den Umgang erlernen will muss sich den restriktionen des Ordens unterordnen, alle anderen können ein normales Leben führen ohne Gefahr zu laufen der dunklen Seite zu verfallen.

Quote: Originally Posted by desercitus View Post
Die Helle Seite strebt doch kein Gleichgewicht zwischen Leidenschaft und Gelassenheit, Krieg und Frieden, Chaos und Ordnung an, sondern den Sieg von Frieden, Ordnung, und allem, wofür die Jedi eintreten.
Weil das widersprüche sind, wie gesagt ein wörtlich genommenes Gleichgewicht zwischen all dem wäre immer noch der Triumph der dunklen Seite.

Quote: Originally Posted by desercitus View Post
Sind Menschen damit in ihrem Wesen unnatürlich? Etwas paradox, findest du nicht auch? Vor allem in der Natur findest du deutlich mehr Chaos und Willkür als in menschengeschaffenen, im Vergleich dazu sehr geordneten Siedlungen.
1. Ich hab oben bereits geschrieben die dunkle Seite verändert die Natur des Menschen = nicht natürlich.

2. Die Ordnung der Natur interessiert sich glaube ich wenig für Symmetrie und Geradlinigkeit, nur weil du mit deinem Verstädnis dafür keine Ordnung erkennst heisst es noch lange nicht das es keine gibt.

Quote: Originally Posted by desercitus View Post
"Nur ein Sith kennt nichts als Extreme." Auch wenn mir die Szene sehr gefallen hat, birgt dieser Satz fast einen kleinen Lacher, in einem Universum arbeitend, das seit jeher antithetisch arbeitet; entweder die Helle oder die Dunkle Seite, kaum jemand geht einen Mittelweg oder schafft es. Den meisten kommt das gar nicht erst in den Sinn.
An dieser Stelle hättest du mir sagen soll was an der hellen Seite extrem ist. Einen Mittlweg gibt sich nicht zu schaffen. Lass usn die dunkle Seite als Loch definieren, ein schwarzes Loch. Je näher du ran gehst desto schwerer kommst du wieder weg, bist du zu nah fliegst du rein und fällst immer tiefer. Unendlich weil der weg der dunklen Seite kein ziel hat, du musst immer mächtiger werden usw. verlierst dich immer mehr selbst. Der Kodex der Sith gibt ja auch kein ziel vor, Leidenschaft macht Stark ect. es wird nur beschrieben in welche Richtung man gehen soll, nicht wo das Ziel ist. Die helle Seite wäre dann alles um das Schwarze Loch herum. Die Helle Seite gibt einen zustand vor Es gibt keinen krieg, nur Frieden. Kein Weg die Helle Seite strebt einen Zustand an und der ist erreicht sobald es keine dunkle Seite gibt.

Quote: Originally Posted by desercitus View Post
Wäre die Helle Seite nicht extrem, wäre sie der natürliche Urzustand, dann dürfte sie sich doch gar nicht als Helle Seite verstehen, dann gäbe es nur die Macht und, na ja, ihre Abart. Aber keine Helle und Dunkle Seite.
Die Jedi haben die die plötzlich böse wurden dunkle Jedi genannt und irgendwann den schluss gezogen dass sie ja dan folglich die hellen sein müssten, das sind begrifflichkeiten zumal es selbst dann nicht unlogisch wäre wenn die dunkle Seite nur eine Abart wäre.