View Single Post

Timo's Avatar


Timo
04.11.2012 , 11:22 PM | #22
Quote: Originally Posted by desercitus View Post
Und an genau der Stelle frage ich mich: Wieso? Dass der Sieg der Hellen Seite eine Macht im Gleichgewicht bedeuten soll, kommt mir irgendwie billig und nicht ganz schlüssig vor.
Es ist schwer zu beschreiben und ich habs bereits versucht, aber die dunkle Seite und die helle können sich nicht das Gleichgewicht halten. Die dunkle Seite würde immer versuchen die Helle zu vernichten was in einem andauernden krieg münden würde. Krieg = Chaos wäre also der Sieg der dunklen Seite, Frieden wäre der der hellen, beides gleichzeitig kann nicht bestehen, eine Seite muss letzten Endes also verlieren so oder so.

Quote: Originally Posted by desercitus View Post
Wozu wurden denn sonst die Helle und die Dunkle Seite immer wieder als relativ gleichberechtigt dargestellt, als sozusagen zwei Seiten einer Medaille?
Das werden sie nicht, die dunkle Seite wird als falsch, korrumpierend und widernatürlich beschrieben. Die helle Seite als richtig, harmonisch und ausgeglichen. Die helle Seite ist sowhl für den Anwender als auch für alle anderen IMMER der bessere Weg, die dunkle Seite verführt weil sie scheinbar der Weg zu mehr Macht ist, letzten Endes ist es jedoch eine Lüge, der Anwender verliert die Macht über sich selbst, die dunkle Seite ist immer der verlierer. Siegt die dunkle Seite gibt es keine Gewinner, gewinnt die helle Seite sind alle Sieger. (auch die Anwender der dunkeln Seite selbst, sie sind dann entweder "erlöst" oder bekehrt)

Quote: Originally Posted by desercitus View Post
Es zwängt dem eigentlich urteilslosen, nicht richtenden Natürlichen das Gewand des moralisch klar Stellung beziehenden, richtenden Guten über, das doch auch nur ein Extrem ist, eben ein Gegenpol zum Bösen.
Der falscheste Begriff in der Aussage ist richtend. Und doch, die NAtur ist im grunde auf der hellen Seite. Die dunkle Seite wird durch Emotionen genährt, Bäume haben keine, Flüsse haben keine, Planeten und Sterne haben auch keine Leidenschaft. Sie existieren alle in Harmonie und Ordnung nur Menschen können Leidenschaft und Passion an den tag legen, nur Menschen können die dunkle Seite nähren und stärker machen. Die dunkle Seite braucht sozusagen einen Wirt um überhaupt zu existieren, die helle Seite ist immer da wo die dunkle nicht ist.

Quote: Originally Posted by desercitus View Post
Übrigens: Es wird, glaube ich, auch immer wieder deutlich, dass die Macht auch vor Order 66 im Sinn der Filme im Ungleichgewicht ist, die Dunkle Seite hat mehr Einfluss.
Natürlich sonst wäre es sinnlos zu behaupten ein Auserwählter würde sie wieder ins Gleichgewicht bringen. Die Macht ist solange im Ungleichgewicht solange die dunkle Seite Präsent ist.

Quote: Originally Posted by desercitus View Post
Natürlich schlägt hier die Waage stark zugunsten der Dunklen Seite aus, auch wenn es kaum Sith gibt.
Hass, leid, Wut, Zorn alles indikatoren der dunklen Seite, mit Order 66 wurde die dunkle Seite stark, ich bezweifle das kein jedi sich im Angesicht des Massenmords seiner Leidenschaft hingegeben hat.

Quote: Originally Posted by desercitus View Post
Doch diese Botschaft scheint unmöglich mit den Filmen zu vereinen, in denen Anakin die Macht ins Gleichgewicht bringt, indem er der Hellen Seite zum Triumph verhilft, das Pendel ins Gegenteil ausschlagen lässt.
Es ist kein Pendel weil die helle Seite kein Extrem ist. Welches Merkmal der hellen Seite empfindest du als Extrem? Die ausgeglichenheit der Jedi? Das Mitleid und die Opferbereitschaft für das größere Wohl? Nur Sith denken in Extremen, nur die dunkle Seite ist extrem.