View Single Post

Citruzz's Avatar


Citruzz
02.25.2012 , 07:19 PM | #106
2010 meinte man doch schon, dass Gravitation sich weitaus schneller ausbreitet als Licht. Sobald Gravitation entsteht, wirkt sie sich sofort ohne zeitliche Verzögerung auf den kompletten betroffenen Radius aus.

Auch ist es die Gravitation die es ermöglicht informationstragende Teilchen auf Überlichtgeschwindigkeit zu beschleunigen. Beispielsweise wenn Licht von einem supermassiven schwarzen Loch aufgezogen wird erwartet man ungeheure Geschwindigkeiten vor dem Aufprall auf der Oberfläche des superschweren Objektes.

Nun kommen wir zu den wirklich wichtigen Einflüssen der Gravitation. Gravitation beinflusst einfach alles - besonders die Wahrnehmung sich bewegender Objekte. Raum und Zeit - Entfernungen und Bewegungen werden durch die Gravitation vollständig manipuliert. Wenn sich in gravitationsfreien Quadranten im Universum Licht mit maximaler Geschwindigkeit bewegt (300.000km/h bzw. 180.000mp/h) beudeutet das, dass sich an einem durch Gravitation manipulierten und somit zusammengepressten Ort dieses Licht von Innen gesehen schneller bewegt als die 300.000km in diesem Raum. Daher auch die These das Zeit relativ ist. Raum und Zeit sind relativ auf das gesamte Universum betrachtet - es gibt kein stabiles Raum-Zeit-Gefüge, da die Gravitation dieses ständig manipuliert.

Auch ein interessantes Beispiel auf Vergänglichkeit bezogen. 100 Erdenjahre vergehen auf einem superschweren Objekt weitaus langsamer als auf einem gravitationsarmen Ort.