View Single Post

eugam's Avatar


eugam
12.15.2011 , 12:33 AM | #43
Quote: Originally Posted by RaydenMaze View Post
Bobby Kotick, Geschäftsführer von Activision Blizzard, sieht bei SW:TOR keinen Profit für EA. Aus eigenen Erfahrungen wisse er, dass bei Kooperationen mit Lucas immer Lucas profitiert. Betrachtet man die hohen Entwicklungskosten, die zwischen 200 und 300 Millionen Dollar liegen sollen, in Zusammenhang mit den Lizenzkosten, die an Lucas gezahlt werden müssen, wird schnell klar, dass es eine schiere Unmenge an Spielern für SW:TOR geben müsste, damit sich das Projekt nicht nur trägt, sondern auch noch Gewinne gemacht werden können.
Rein kaufmännisch hat er sicher nicht ganz unrecht. Aber er ist ein Schaumschlaeger. Die Realität ist eine andere.

Ich wette eine Kiste Bier das Geroge Lucas der anonyme Auftraggeber und Sponsor des Spiels ist. Produziert von Bio und vertrieben unter EA/Origin. Die Hälfte der assets sind aus den 3D Beständen der 3D Zeichntrickfilme rauskopiert und habe nix gekostet. Das werden die natuerlich so nie zugeben.

Für George Lucas ist das ein win-win. Erstens ist Starwars sein Lieblingskind und zweitens, da sie das selbe Design haben, wird sich das merchandising von 3D Film/Serie mit dem des Spiels ueberdecken. Ganz hinten, unterm Strich kommt da viel mehr Geld raus als nur Preorder, Spielbox und subscription. Er hat dann zeitgleich die selbe IP im Netz, im TV und im Kino und das bei einheitlichen, fast identischen Design. Die Synergie wird vermultlich eine dreiviertel Milliarde abwerfen und EA/Bioware bekommen ihren Anteil um profitabel zu bleiben. Selbst wenn Lucas das SPiel hintenrum sponsern muesste.