View Single Post

Bakhtosh's Avatar


Bakhtosh
01.27.2012 , 09:30 AM | #29
Die Elemente

So Leute frischen wir mal gemeinsam unsere Schulkenntnisse auf

Das hier kennt ihr alle

http://www.periodensystem.info/pse/periodensystem.gif

So, nun zur bitteren Wahrheit

Es gibt keine neuen, uns unbekannte, Elemente in diesem Universum

Alle neuen Elemente sind Künstlich hergestellt.


Die Physik ist im ganzen Universum gleich, bis auf einen Ort und das ist ein schwarzes Loch.


Da kommt oft die Gegenargumentation:



Das Universum ist doch so groß da muss...... Nein


Aber.............................................. ..............Kein aber


Vielleicht........................................ .............. KEIN VIELLEICHT


Ok nun zur Erklärung...

Die Elemente bauen sich immer aus den gleichen Stoff auf.

Protonen und Neutronen ( Ok Ok Ok .. Wasserstoff nur 1 Proton)

Wenn wir hier oder da ein Proton oder Neutron hinzufügen oder wegnehmen,

können wir sagen was es wird oder was es für Eigenschaften haben könnte.



Es gibt nichts zwischen den Ordnungszahlen


Ab der Ordnungszahl 82 (das ist Blei), werden Atome instabil und zerfallen.

Mit steigender Ornungszahl im Periodensystem (gibt die Anzahl der Protonen an) desto instabiler wird das Atom ( hat mit der Starken Kraft zu tun, später mehr )
Ab Ordnungszahl 95 bis 118 sind alle Elemente künstlich hergestellt. Um so höher die Ordnungszahl desto kürzer ist auch die Halbwertzeit.

Das heisst : Die Halbwertszeit ist die Zeit, in der sich ein exponentiell mit der Zeit abnehmender Wert halbiert hat.


Woher wir das so genau wissen ?

Wir haben mit das beste Beispiel bei Uran....

Uran ist das letzte natürlich vorkommende Element....(in entsprechenden Mengen)

Uran-Blei-Datierung

Atomkerne lügen nicht

http://www.youtube.com/watch?v=2o4T8ggbHc4



Die Uran-Blei-Datierung ist eine absolute Datierungsmethode, bei der die radioaktiven Zerfallsreihen von Uran ausgenutzt werden, um Proben zu datieren. Mit dieser Methode werden z. B. irdisches Gestein oder auch Meteoriten datiert. Das heute angenommene Alter der Erde von 4,55 Milliarden Jahren wurde zuerst von Clair Cameron Patterson mit der Uran-Blei-Datierung bestimmt. Das Alter des Sonnensystems wurde mittels dieser Datierungsmethode, angewandt auf die vermutlich ältesten in unserem Sonnensystem entstandenen Mineralien, den Calcium-Aluminium-reichen-Einschlüssen in Meteoriten, auf 4,567 Milliarden Jahre bestimmt. Für die ältesten auf der Erde entstandenen Minerale, Zirkone, die in Gesteinen in Australien gefunden wurden, ermittelte man ein Alter von bis zu 4,404 Milliarden Jahre

Die Zerfallsmechanik von Uran

http://astro.uni-wuppertal.de/~kampe...dium-Reihe.jpg

Gilt für alle anderen Transurane (alle Elemente nach Uran) halt auch, nur etwas anders.


Nehmen wir mal Ununoctium

Es kann nur in Teilchenbeschleunigern hergestellt werden, mit einer unmenge von Energie.

Ununoctium ( letzte bekannte Element )ist radioaktiv und mit einer Halbwertszeit von 0,89 ms sehr kurzlebig. Durch Alphazerfall zerfällt Ununoctium in das Element Ununhexium, welches jedoch auch in Millisekunden weiter zerfällt.

Also bitte ....0,89 ms was sollen wir mit so was anfangen. Der atomare Zerfall ist Quantenmechanisch und lässt sich niemals in irgend einer Art und Weise steuern.

Weitere Eigenschaften der Elemente ergeben sich durch die Beachtung der Kernkonfigurationen eines Elementatoms. Kerne ein und desselben Elements können mit einer unterschiedlichen Anzahl an Neutronen bestückt sein. Diese nach der Anzahl der Neutronen verschiedenen Atome eines Elements heißen Isotope. Isotope unterscheiden sich in der Masse und zeigen bei Kernreaktionen unterschiedliches Verhalten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Isotope

Ich gebe zu, das man neue Legierungen im All herstellen kann ( wegen der Gravitation auf der Erde nicht möglich ), die wir bis jetzt noch nicht kennen z.B. supraleitende Eigenschaften bei noch höheren Temperaturen.

Aber da wird auch niemals ein Superenergieträger herrauskommen.


Hoffe das es helfen konnte

MFG

Bak
~~ Thelyn Ennor ~~
Multigaming Guild since 2005
It's The Way We Play