View Single Post

erzschurke's Avatar


erzschurke
01.26.2012 , 11:51 AM | #117
Quote: Originally Posted by Ashnard View Post
Naja gut das ist teilweise schwierig.
Einmal aus naturwissenschaftlicher Sicht.
Aus nem florierenden Planeten wird nicht einfach so in Tausend Jahren ein Sandklumpen mit komplett angepasster Flora und Fauna.
Gut, das interessiert jetzt nicht immer viele Autoren, aber dennoch gibts da noch ein anderes Problem.

Tatooine ist für Jahrtausende klar definiert worden.
Da können die nich auf einmal drin rumpfuschen.

Nur mal für Spass.
Du spielst Kotor.
Planet ist ne Wüste, den Bewohnern entsprechend schon seit ner ganzen Weile.
Liest ein paar Bücher um Exar Kun, Freedon Nadd, was weiss ich wen und überall von 7000 VSY bis 157 NSY ist Tatooine ein Wüstenplanet.
Die einzigen winzigen kleinen Anzeichen, dass das mal anders war liegen derart weit zurück, dass man da kein richtiges Star Wars Spiel reinsetzen kann, schon gar keins mit Jedi und Sith.
Und jetzt kommt ein Autor und sagt "zwischendurch wurde Tattooine eben mal komplett fruchtbar und wurde erst kurz danach wieder ein Sandplanet" damit er ein paar Typen mal ne Abwehcslung verschafft, an der sie eh auch nur wieder rumnörgeln werden.

Keine weiteren Fragen euer Ehren.

Veränderung schön und gut, aber du kannst in soner Geschichte nicht einfach willkürlich rumpfuschen.
Da kommt ein unglaubwürdiger Haufen für die Restmülltonne raus.

Und warum sollte sich eine Ordensgemeinschaft, die es seit Zehntausenden Jahren gibt auf einmal grundlegend verändern?

Der Zen verändert sich auch seit Begründung kaum und an dem hat sich die Jediphilosophie auch ordentlich bedient.

"Unrealistisch" kann man sowas also auch kaum nennen.

Ich kann verstehen, dass Leute Abwechslung wollen.
Aber doch nich auf Krampf an so dämlichen Stellen.



ähm ja, das tatooine storrymässig schon länger eine wüste ist wusst ich jetzt nicht, sollte aber auch nur ein beispiel sein.