View Single Post

Hortath's Avatar


Hortath
01.26.2012 , 09:02 AM | #2
Guide - Karagas Pallast - Normalmode

1. Boss - Knochenbrecher

- Tank dreht ihn von der Gruppe weg, die Gruppe sammelt sich hinter ihm

- Versucht Knochenbrecher den ganzen Kampf über möglichst mittig im Raum zu halten
- Am Rand befindet sich Säure, die einen ziemlich schnell tötet
- Der Spieler der Aggro hat, bekommt einen Schlag ab, der ihn auch zurück wirft
> steht man mittig, hat man mit der Säure kein Problem

- Nach kurzer Zeit hat er Random Aggro und greift wahllos einen Spieler an
> hier ist es extrem praktisch einen DD einzuteilen, der bei Blickwechsel des Bosses schnell "Alt+T" (Ziel des Ziels) drückt und den Spieler ansagt
- Der Spieler wird zum "Tank", die Gruppe positioniert sich so, dass nur der entsprechende Spieler vor ihm steht
- Lauft nicht weg
> erstens trifft er euch meist trotzdem
> zweitens werden so mit Sicherheit auch andere Spieler getroffen
> drittens fangen dann erfahrungsgemäß immer alle an zu laufen und ihr verliert viel zu viel Schaden
- Konzentrieren sich die Heiler, ist es kein Problem die paar Sekunden den Boss "zu tanken"

- Es gibt zwei Arten von Adds:
- Zum einen zwei von der Art, wie sie vor dem Kampf schon da stehen
> einfach in die Gruppe ziehen und fokussen, sie sind stun- und cc-bar
- Zum anderen ein ziemlich Kleiner, der rot leuchtet
> Zu dem läuft Knochenbrecher hin und will ihn fressen, was ihm einen Schadensbuff verschafft
> die DDs sollten das Add möglichst vorher töten

Das wars schon, nicht besonders schwer, aber durch die Random-Aggro etwas nervig.
Lasst euch nicht aus der Ruhe bringen und wendet die obige Taktik an.
So nehmt ihr den Kampf einiges an Hektik.


2. Boss - Jarg und Sorno

Hier muss ich zugeben, den Kampf nicht abschließend verstanden zu haben, dennoch ist er recht leicht.

- Wir haben uns darauf geeinigt beide ziemlich zeitgleich zu töten, kennt man irgendwie aus anderen MMOs und schien logisch

- Sorno kann heilen, hier sollte ein Spieler mit 8 Sek. Kick dranstehen und sich um ihn kümmern
- Jarg kann man nicht unterbrechen, also gar nicht erst probieren

- wir haben dann angefangen Sorno zu bearbeiten, da er sich mehrmals im Kampf links auf den Vorsprung teleportiert
- von da aus schießt er Raketen in die Gruppe, einfach den violetten Kreisen ausweichen und in der Zeit Jarg bearbeiten
- in diesem Zeitraum wird der Tank durch einen Karbonisierungsdrohne außer Gefecht gesetzt
> DDs sollten diese schnellst möglich zerstören

- sind beide auf 10% und ist Sorno gerade wieder von seinem Vorsprung zurück, werft alle CDs und tötet erst Sorno und dann Jarg

- es gibt irgendeinen Cast/eine Fähigkeit, der Spieler auf 30% Leben brachte
- dabei sagen sie irgendwas wie "Du bist dran" "Ja, ich bin dran"
- Die Stelle haben wir nicht ganz verstanden, spielt aber eigentlich auch keine Rolle
- wer da die Lösung kennt, ich ergänze sie gern


3. Boss - Vorarbeiter Crusher

Trash
- Zu den großen Bestien gehören manchmal Befehlshaber (schaut auf einen Debuff der Bestien "wird befehligt" oder so)
- Wenn dem so ist, dann die Befehlshaber ins CC und Vollgas auf die Viecher, dann sind die Gruppen kein Problem
- Ihr müsst zu jeder der 3 Kanonen und einmal den Schlater betätigen, dann öffnet sich das Schild zum Vorarbeiter Crusher

Boss selbst
- Der Tank pullt und zieht Crusher auf die gegenüberliegende Seite rechts an den Türpfeiler
- DDs machen in der Zeit die 4 Adds
- Bildet eine lockere Gruppe hinter ihm (paar Meter Abstand)

- Er wirft Steine auf einen beliebigen Spieler
> einfach aus dem Kreis und daher auch nicht zu dicht stehen

- Er verfällt etwa 1 mal pro Minute in Raserei
> Tank zündet CD und Heiler einfach durchheilen
> Achtung! Am Ende der Raserei kickt er den Tank und dieser ist kurz gestunnt
> Crusher läuft in die Gruppe und haut einmal zu
> Tank einfach sofort Spotten wenn er wieder da ist und Gruppe wieder formieren

- Sinn der Aufstellung ist, dass die 4 Adds die regelmäßig spawnen genau in eure Gruppe laufen, einfach AoE - die fallen schnell

Und auch das wars schon, kein sehr schwerer Boss mit dieser Taktik


4. Boss - G4-B3

Trash
- Achtung: entgegen dem vorhergehenden Trash kommt jetzt der echt nervige Teil
- Nach Crusher in jeden Raum vorsichtig gehen, nicht rennen, sonst überraschen euch die Mobs
- im ersten Raum, sind zwei Elite, die heilen - nehmt sie ins CC
> Dann alle DDs Vollgas auf den Jäger-Lauerer-Drioden
> der wirkt "Alarm schlagen", bekommt er den Cast durch tauchen drei Mordroiden auf, die ziemlich viel Schaden machen und kurz vor ihrem tot explodieren
> tötet dann den "Arsenal-Drioden" und dann nacheinander die CCs
---
> Vor dem Boss kommt eine ähnliche Gruppe
> die 3 Elite sind alles Heiler, die den Lauerer locker hochheilen
> unsere Taktik war, zwei Elite rauszunehmen und den dritten zu fokussen, der CC hält bei denen aber nur 3 Sek, wenn überhaupt
> also unbedingt Fokusschaden, markiert die drei, dann den Lauerer und auf dei Mordroiden aufpassen, die könnt ihr hier nicht vermeiden


Boss selbst

- Zunächst solltet ihr für das "Spiel" oben zwei Leute einteilen, die sich im TS absprechen können.
- Das Spiel funktioniert wie in Kindertagen. Man baut einen Turm, wobei man nur kleien Steine auf größere setzen kann.
> Also den 1-Strich-Baustein auf den 2-Strich-Baustein auf den 3-Strich Baustein.
> Habt ihr den Turm fertig, leuchtet neben der Konsole der Feuerbutton auf und ihr könnt den Robo rösten

Aber eins nach dem anderen
- Zunächst ganz oben die lange Konsole aktivieren
- Dadurch gehen die drei unteren an
- Das betätigen der Konsole, bringt das oberste Symbol in der Reihe auf den mittleren großen Bildschirm
- Durch Drücken einer anderen Konsole, holt man dieses Symbol dort hin auf die nächste freie Position
- Am Anfang ist der Dreier ganz links, wo auch der Boss steht
- Zweier ist Mitte, Einer ist links
- Erste Reihenfolge, die ihr vor dem Kampf drücken müsst, ist also:
> Mitte - Rechts - Links - Rechts > Turm fertig
> Mit dem Betätigen des "Feuer-Buttons" startet der Kampf

Warum das Spiel
- nach kurzer Zeit baut der Robo einen Verteidigungsdebuff auf, und ihr macht immer weniger Schaden (bei 10 Stacks 0 Schaden)
- Dieser kann nur mittels eines erneuten Beschuss aufgehoben werden
- Ziel ist also, den Robo von rechts nach links zu ziehen und an jeder Stelle zu beschießen
- Seid ihr links angekommen, wieder in die Mitte, nicht gleich nach ganz rechts
- Das dann noch möglichst schnell damit der Debuff nie zu hoch wird

Wichtig
- Beim Beschuss darf niemand zwisch den schrägen, breiten gelben Linien stehen, die auf dem Förderband zu sehen sind
> Bei Nichtbeachtung, ist man ziemlich gut durch

Weitere Mechaniken
- Nach etwa 30 Sekunden tauchen Minen auf, davon gibt es zwei Stück

- Oben und vor dem Förderband Annäherungsminen
> wie der Name sagt, explodieren sie bei Kontakt
> Botschafter können sich hier fix schilden, und gefahrlos eine entfernen
> Ein zweiter Tank, der oben mit drückt, könnte mit CDs locker zwei entfernen
> der andere "Drücker" sollte einen Def-CD haben, um wenigstens eine entfernen zu können

- Die Minen hinterlassen einen stapelbaren Debuff, daher müssen die "Drücker" geheilt werden
> stellt einen Heiler auf den mittleren Steg, von da aus kann er immer den Tank heilen und kommt auch an beide "Drücker" ran

- Auf dem Förderband erscheinen Betäubungsminen
> Diese stunnen aller 2 Sek einen Spieler in der Nähe für 1,5 Sek.
> Das ist extrem lästig und kostet Schaden bzw. wichtige Heilung.
> Sie haben nur 15k Leben, lasst sie durch eure Fernkämpfer zerstören

- Hinweis: Laut Patchnotes 1.1.1 ist die Minenmechanik buggy. Wenn ich es richtig verstehe, sollen die Annäherungsminen öfter kommen
> im Moment kommen sie nur einmal, sodass ihr nach deren Enfernung freie Bahn habt

- geschätzt aller 30 Sek. visiert er einen Spieler an (gleiche Animation wie Haftbomben vpn Spielern)
> steht nicht zusammen, die Bombe explodiert nach wenigen Sekunden - AoE-Schaden + Knockback

Zum Spiel
- 7 Züge ist der kürzeste Weg, die nächste Kanone zu aktivieren
- Wobei mit einem Zug immer der Versatz eines Bausteins in eine andere Reihe gemeint ist
- Insgesamt müsst ihr also 14 Mal drücken, um die nächste Position zu aktivieren
> ausgehend von o.g. Situation wäre die erste Umstellung:
Rechts - Mitte - Rechts - Links - Mitte - Links - Rechts - Mitte (Dreier jetzt in der Mitte) - Links - Rechts - Links - Mitte (Zweier Mitte) - Rechts -Mitte

> zweite Umstellung
Mitte - Links - Mitte - Rechts - Links - Rechts - Mitte - Links - Rechts - Mitte - Rechts - Links - Mitte - Links

- Prinzip sollte klar sein. wir haben zwei Leute genommen, weil sonst unser Schaden nicht gereicht hätte
- Unser Wächter hat sogar die ersten 15 Sekunden (solange Inspiration läuft) mit Schaden gemacht und wurde dann vom Botschafter hochgezogen
- Wenn euer Schaden reicht, könnt ihr es auch mit drei Leuten machen
- er hat allerdings einen ziemlich knackigen Enragetimer von ca. 7 Minuten

Das ist der schwerste Boss aus den Operations und irgendwie auch nicht
Das Prinzip ist schnell klar, aber ein paar Versuche haben wir schon benötigt bis alles in Fleisch und Blut überging.
Also nicht gleich verzweifeln


5. Boss - Karaga

Trash
Achtung: richtig gemein ist der Trash nach G4-B3
- man ist einfach froh den Boss gelegt zu haben, geht durch die Tür und... hat wieder so eine Gruppe am Hals
- also VOrsicht, und selbe Taktik wie nach Crusher anwenden
- fährt man den Fahrstuhl nach denen hoch unbedingt sofrt rechts an die Wand
> da steht noch so eine Gruppe, läuft man auch nur ein Stück gerade in den Raum pullt man

- Der Trash auf der langen Brücke is kein Problem, man kann immer CC setzen und sollte die Geschütztypen zu erst töten
- Der große Mob mit 90k kickt, also nicht am Rand stehen


Boss selbst
- Generell: Nur der Tank steht vor ihm, alle anderen seitlich
> Nach vorn Raketenangriffe
> Nach hinten Flammenstrahl

- Er macht Ölpfützen auf den Boden, die brennen
> Diese erscheinen immer auf der Tankposition
> Tank stellt sich so, dass er nicht mehr drin steht und die Nahkämpfer zu einer Seite auch noch Platz haben
> Zieht ihn nicht zu weit, die Pfützen sind dauerhaft - Softenrage

- Aller 20 Sekunden wird ein Spieler zu einer Gravitationsbombe
> Er kann sich nicht bewegen und zieht umstehende Spieler zu sich heran
> Schnell weglaufen
> Den betreffenden Spieler schilden, bzw im Auge behalten, er explodiert nach 10 Sek.

- Etwa aller 30 Sekunden spawnen explosive Mausdroiden, daher gilt:
> Nicht zu weit auseinander stehen, damit sie nicht durch den ganzen Raum laufen
> Sofort alle AoE-Schaden wirken, dann fallen sie auch vor ihrer Explosion
> Eine Explosion überlebt man, detonieren zwei zusammen, sind manche Spieler schon tot

Hier enden die Fähigkeiten. Einfach konzentriert runterspielen, dann gehört Karaga eher zu den leichteren Bossen

Bleibt zu sagen, dass diese Operation etwas schwerer ist als die Ewige Kammer, aber auch hier die Bosse mit etwas Übung schnell fallen dürften.

Viel Spaß dabei