View Single Post

Problembeere's Avatar


Problembeere
01.17.2012 , 02:48 AM | #91
Ich glaube, dass neue Technologien 'im Keim erstickt werden' ist kein zulässiges Argument.
Allein schon hier auf der Erde wurden viele Dinge unabhängig an verschiedenen Orten entdeckt. Dieses Phänomen faktoriert sich natürlich wenn man eine ganze Galaxie mit praktisch unendlichen Sternsystemen und fast genauso vielen unterschiedlichen Rassen annimmt. Selbst wenn man einen Wissenschaftler tötet und sein Werk vernichtet wird die Idee mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit irgendwo, irgendwann noch mal aufgenommen und umgesetzt. Ob die Technologie sich dann als nützlich genug erweist um weiterentwickelt zu werden ist dabei natürlich noch mal eine ganz andere Sache.

Atom- oder anderer Giftmüll wäre in dem Zustand, in dem sich die Galaxis in SW befindet vermutlich kaum ein Problem, man sucht sich irgendeinen abgelegenen Planeten/Mond, der keine nennenswerten Materialien bietet und läd alles drauf ab um bis in alle Ewigkeit zu verrotten, ohne sein eigenes Habitat zu gefährden, wie wir es im Moment mit der Erde tun.
Wobei ich, falls Energie durch Atome erzeugt wird, auch der Meinung bin, dass es sich um Kernfusion handeln muss, da sie relativ einfach zu entwickeln ist (wir stehen auch 'kurz' vor dem Durchbruch und sie bei weitem nicht so hoch entwickelt), sich selbst induziert und die bessere Ausbeute liefert als Kernspaltung. Sofern nicht eben schon eine ganz andere Energiequelle erschlossen wurde.