View Single Post

Aglareba's Avatar


Aglareba
01.16.2012 , 09:28 AM | #15
Quote: Originally Posted by Starocotes View Post
Wirklich dauerhaft Gutes vollbringen kann nur wer seine eigene Stärke und seine Macht zugunsten der Allgemeinheit aufgibt.
Ich bezweifel, dass es wirklich viele gibt, die aus diesem Grund dauerhaft Gutes getan haben - sowohl bei Star Wars als auch im echten Leben. Ohne Leidenschaft für das Gute, wird man das Gute nicht dauerhaft erlangen können.
Ich denke, dass man den Sith-Kodex sicherlich doppelt deuten kann... so deute ich ihn:

Es gibt keinen Frieden, nur Leidenschaft.
Frieden hält niemals ewig, ist also nur eine zeitweilige Illusion. Leidenschaft bestimmt größtenteils das Leben der Menschen - ob positiv oder negativ wird nicht gesagt.

Durch Leidenschaft erlange ich Stärke.
Selbsterklärend: Wenn man für etwas Leidenschaft besitzt, hat man mehr Kraft dafür als ohne Leidenschaft.

Durch Stärke erlange ich Macht.
Hier ist der Hauptpunkt: Welche Macht meint der Kodex? Wenn es keine unterdrückende Macht gegenüber anderen ist, kann eine Macht über sich selbst gemeint sein.

Durch die Macht erlange ich den Sieg.
Mit der Macht über das eigene Selbst, kann man sich gegenüber äußeren Einflüssen behaupten...

Durch den Sieg zerbersten meine Ketten.
... und erlangt schließlich die Freiheit.

Die Macht wird mich befreien.
ebenfalls selbsterklärend



Quote: Originally Posted by Zenoi View Post
ich weiß ja nicht wie ein sith auf die idee kommen sollte anderen zu helfen. Bei solchen egoistischen motiven und machthunger. Sith sind ja nicht von natur aus ,,böse" da lässt der sith-kodex ja sehr viel freiraum, allerdings werden sie extrem grausam und brutal zu hasserfüllten wesen erzogen.
Er lässt halt beides zu... auch das "Böse". Da die Sithlord zum größten Teil eben das waren, haben sie natürlich ihre Schüler entsprechende beeinflusst. Immerhin lässt aber der Sithkodex das "Gute" zu und zwingt nicht ein gefühlsloses Leben auf.
[50] Darth Vrar@Force Harvester - Sith-Hexer