Thread: Ueberfordert
View Single Post

Drool_Krath's Avatar


Drool_Krath
01.09.2012 , 06:51 AM | #9
Mir ging das bei meinem ersten Spiel genauso.

Die für mich maßgeblichsten Unterschied waren:

1) Monster tauchen nach einiger Zeit wieder auf.
2) Andere Spieler hüpfen ebenfalls rum, manchmal ist das gut, weil man sich helfen kann (teils muss), manchmal nervt es, wenn man die gleichen Questziele unabh- voneinander erreichen will.
3) Kein Speicher button. Kein Neu laden. Trifft man eine Entscheidung in einer Quest (z.B. Questbelohnung oder Dialogoption) so ist die i.d.R. danach unabänderlich.
4) Es gibt Quests, die man täglich wieder machen kann.
5) Die besten Ausrüstungssachen bekommt man idR später nicht bei einem NPC-Händler sondern nur durch Handwerk, Arenakämpfe (PVP) oder durch Gruppenbildung und Dungeonplünderungen (hier heisst das Flashpoints).
6) Da die Wirtschaft zu einem gewissen Teil auf Angebot / Nachfrage beruht kann ein Kontostand mit dem Betrag X, mit dem man im Januar noch sehr reich ist im Oktober bereits weit weniger Kaufkraft bedeuten. Eine der Schwiergkeiten in Online-Games ist es ohnehin, die Inflation kleinzuhalten. Bin im Übrigen mal gespannt, ob SWTor dafür ein Rezept in der Schublade hat.