View Single Post

Jaro_Krieg's Avatar


Jaro_Krieg
01.03.2012 , 05:39 PM | #20
Eine andere Erklärung: Niemand interesiert Geschichte und altes Wissen wird gehortet und zerstört.


Die Jedi schimpfen sich ja selbst gern als Bewahrer und Hüter des Wissens und sind in jeder Epoche dafür bekannt Holocron Archive und Bibliotheken zu unterhalten. Aber Zutritt zu diesen Archiven bleibt nur Machtnutzern und Würdenträgern übrig da die Holocrone eh nur mit der Macht geöffnet werden können.

Entsprechend geht das Wissen mit dem stetigem wiederholen der Jedi-Auslöschung verloren.

Wie oft wurde allein der Jeditempel auf Coruscant in den letzten 3000 Jahren gebrandschatzt? XD rund 300 Jahre vor Kotor durch ExarKun, zur TOR zeit durch Darth Malgus, 1000VSY beim "Fall der alten Republik" von einem Vorfahren Pre Vizslas, 19VSY durch Vader.

Das restliche Geschichtswissen wird seither durch Medien, Propaganda, unbewusste mündliche Verfälschung und co sehr schlecht weitergegeben und bleibt nur Bücherwürmen und Anthropologen im Detail erkenntlich. Frag leute aus der Fußgängerzone über Geschichte. 8 von 10 können dir vielleicht was über die letzten 10 jahre sagen. 5 von 10 wissen zumindest über die letzten 30 bescheid und 2 von 10 über die letzten 100. Der überwiegenden Mehrheit der normalen Bevölkerung ist sowohl Geschichte als auch Auslandspolitik sowas von egal, darum sind sie auch verdammt die Vergangenheit zu wiederholen.


Das Terrordesign der Schiffe der GAR ("Klonarmee) und in Folge des Palpatine Imperiums wurde ja angeblich von den Kuat-Raumwerften entwicklet. Aber wer sagt uns das Kuat nicht einfach ein 2-3000 Jahre altes Wrack gefunden hat oder Palpatine ein paar andere Artefakte in seiner Schublade hatte. - Schließlich konnte der alte Palpi in seinem Kanzlerbüro mehrere Sith-Artefakte ausstellen und keinem der Jedi die Tag ein Tag aus gingen - schien das besonders aufzufallen (vmtl ging das wissen darum bei einem der brandschatzungen wiegesagt verloren ;-) )